Skip to content

Zweierlei Energiekugeln aus Nüssen und Trockenfrüchten

Seit ich zum ersten Mal Energiekugeln probiert habe, bin ich begeistert von diesem leckeren Powerfood. Energiekugeln werden im Englischen auch Energy Balls oder Powerbites genannt. Sie sind super einfach herzustellen. Die Basis besteht aus Nüssen und Trockenfrüchten. 

Zweierlei Energiekugeln

Energiekugeln sind vollgepackt mit gesunden Nährstoffen. Trockenfrüchte sind von Natur aus sehr süß und enthalten viel Fruchtzucker. Durch ihren hohen Gehalt an Spurenelementen und Vitaminen sind Trockenfrüchte sehr gesund. Auch wenn sie nicht unbedingt kalorienarm sind.

trockenfrüchte

Datteln und andere Trockenfrüchte sind der perfekte Snack für unterwegs. Bild: Pixabay

Nüsse sind ein wahres Powerfood und liefern von Natur aus viele Spurenelemente, Proteine und ungesättigte Fettsäuren. Insgesamt sind Energiekugeln eine gesunde, schnell sättigende Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten.

nüsse

Nüsse sind wahre Nährstoffwunder. Bild: Pixabay

Energiekugeln sind auch eine super tolle Energiequelle für stillende Mamas. In manchen Artikeln findest du sie unter dem Namen Stillkugeln.

Hier kommen nun zwei Rezepte, wie wir die Energiekugeln lieben. Einzige Voraussetzung zur Zubereitung ist eine Küchenmaschine oder irgendein Universalzerkleinerer mit Hackmesser.

So sehen die fertigen Bällchen aus.

Cashew-Rosinen-Energiekugeln

Zutaten:

  • 200g Cashews
  • 100g Rosinen
  • 6 Datteln
  • Vanille

Schokoglückskugeln

Zutaten:

  • 200g Nüsse (z.B. Haselnüsse)
  • 150g Datteln oder andere Trockenfrüchte
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3-4 EL Kokosöl oder Kakaobutter
  • opt. Kakaonibs, Chiasamen

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten und daraus walnußgroße Bällchen formen.

Wenn Du magst, kannst Du die Bällchen noch in Sesam, Kakao oder Kokosraspeln rollen.

Die fertigen Bällchen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und halten bis zu einer Woche.

bällchen

Na schon hungrig geworden?

Variationen:

Trockenfrüchte: es eignen sich Rosinen, Datteln, Feigen, getrocknete Sauerkirschen, Aprikosen etc.

Nüsse: Cashews, Paranüsse, Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse

Samen: Sesam (geschält oder ungeschält), Chiasamen, Leinsamen

„Bindemittel“: Nussmus (z.B. Erdnuss-, Cashew-, Sonnenblumenkern-, Mandelmus), Kokosöl (kaltgepresst und nativ), Kakaobutter

Die Bällchen können gerollt werden in: Zimt, Kakao-, Carobpulver, Sesamsamen, Chiasamen, Kokosflocken.

Ich habe für Dich diese zwei einfachen Rezepte für Energiekugeln ausgewählt. Die Möglichkeiten diese leckeren Kügelchen herzustellen, sind natürlich unbegrenzt. Ich habe beim Recherchieren auch Rezepte mit Haferflocken oder Nussmus gefunden. Probier es einfach aus, werde kreativ und erzähl mir, wie es dir und deiner Familie geschmeckt hat.

Wenn dich das Bällchen-Thema genau so fasziniert, wie mich, dann probiere doch auch noch die folgenden Rezepte:

Pin dir meinen Artikel:

Zweierlei Energiekugeln - leckere Snackideen für unterwegs, die schmecken jedem!

Energiekugeln sind eine leckere und gesunde Nascherei.

 

Trage dich jetzt in meinem Newsletter ein und erhalte regelmäßig Informationen und Rezepte rund um dein gesundes Familienglück

Abonniere regelmäßige Tipps, Tricks und Rezepte für dein gesundes und nachhaltiges Familienglück.

Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar