Müsliriegel mit Zucchini und Schokolade

Mein heutiges Rezept für Müsliriegel mit Zucchini und Schokolade kann vegan oder mit Eiern hergestellt werden, ganz wie es Dir gefällt.

Ich liebe diese Müsliriegel. Sie sind zwar eher weich als knusprig aber total lecker. Du kannst diese Müsliriegel als Snack für unterwegs mitnehmen oder mit deinen Kindern gleich zuhause aufessen.

Als meine Süßen nach Hause kamen und das Backblech mit der Leckerei gesehen haben, mussten sie sofort ein Stück probieren, obwohl die Müsliriegel doch für die Verpflegung eines Workshops bestimmt waren.

So lecker:-)

Hauptzutat sind meine geliebten Haferflocken. Haferflocken sind super vielseitig als Frühstück, in Gebäck oder in Bratlingen.

Man kann sie als wahres Powerfood bezeichnen und sollte Haferflocken definitiv in die Kategorie der Superfoods aufnehmen.

Die vegane Version mit Chiasamen anstelle von Eiern.

Weiterhin versteckt sich eine ganze Zucchini in diesem Rezept, kaum zu glauben, keiner hat es gemerkt. Obwohl meine Mädels Zucchinis total blöd finden.

So nun kommen wir schnell zum Rezept. Ich wünsche Dir ganz viel Freude beim Nachbacken und freue mich auf einen Kommentar.

Und wenn Du gerne backst, wie wäre es dann mit einem der folgenden Rezepte:

Rezept drucken
Müsliriegel mit Zucchini und Schokolade
Dieses Rezept schmeckt unglaublich lecker. Mein Freund findet es fast zu gesund, aber davon lasse ich mich nicht stören. Die Kinder lieben es. Super praktisch für unterwegs.
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Blech
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Blech
Zutaten
Anleitungen
  1. Heize den Ofen auf 175 Grad C vor.
  2. Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  3. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie gut. Das klappt sehr gut mit den Händen;-)
  4. Gib die Masse auf das Backblech und streiche alles mit einem Spatel aus. Die Dicke der Riegel kannst du selbst bestimmen. Der Teig verläuft beim Backen nicht.
  5. Für 30 - 45 Minuten im Ofen backen. Rausnehmen wenn der Teig leicht braun wird.
  6. Abgekühlt und in Riegel geschnitten im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von ein paar Tagen aufessen.
  7. Guten Appetit.

Kommentieren

Teilen2
Pin
Twittern